Neu:

Neue Propeller

Unsere neue Vorführmaschine wird, um noch bessere Leistungen im Schleppbetrieb zu erreichen, mit einem neuen am Boden einstellbarem FITI Dreiblatt Propeller Durchmesser 170cm ausgestattet.

Nach der Auslieferung der Maschine muss ein Lärmtest absolviert werden.

 

In dem Werk in CZ wird gerade ein neuer 2 Blatt FITI Propeller mit breiteren Blättern getestet. Der Propeller ist am Boden einstellbar. Die Testergebnisse sind vielversprechend und es wurden bessere Ergebnisse als mit dem verstellbaren Propeller erzielt. Nach dem Abschluss der Tests wird der Propeller auch in Deutschland zugelassen.


AirFair 2018 am Flugplatz Ganderkesee

Wir wollen an der ersten AirFair Veranstaltung am Flugplatz Ganderkesee teilnehmen. Ausgestellt wird unsere neue, gerade im Bau befindliche, FAETA 321. Wenn es möglich wird, kommt auch die Firmenmaschine FAETA NG aus CZ angeflogen.

Über zahlreichen Besuch würden wir uns freuen.


AERO 2018

Da die neuen Bauvorschriften für 600kg erst zur diesjährigen AERO erwartet werden, können wir den Kunden nichts Neues präsentieren und aus dem Grund haben wir beschlossen, die diesjährige AERO auszulassen. Das Geld investieren wir lieber in die bevorstehende Zulassung.

   


600kg

Nach langem hin und her um eine Gewichsterhöhung für die ULs scheint ein Durchbruch gelungen zu sein und wir können in Deutschland auf eine Erhöhung des maximalen Abfluggewichts auf 600kg noch in diesem Jahr hoffen. Dafür ein großer Dank an die Verbände DULV und DAeC!!!
Noch sind leider keine Informationen und Eckdaten zu den neuen Bauvorschriften bekannt. Damit können wir noch keine Information
liefern, ob und zu welchen Kosten eine Auflastung der im Betrieb befindlichen Maschinen stattfinden kann. Die geplante Einführung der 600kg Obergrenze verzögert leider auch die Zulassung der FAETA NG, da selbstverständlich eine Zulassung mit höherer Abflugmasse angestrebt wird. Es erschien uns nicht wirtschaftlich und sinnvoll eine 472,5kg Zulassung zu Ende zu führen, um ein Jahr später wieder mit einem erhöhten Gewicht alles von neuem zu beginnen. Zu Bedenken ist, dass es für diese Gewichtserhöhung noch z.B. kein zugelassenes Rettungsgerät gibt. Hier arbeiten wir eng mit den Firmen Junkers und USH zusammen. Momentan befindet sich eine neue Vorführmaschine 321 FAETA für die ATEC Deutschland im Bau. Hier wird ein Junkers Rettungssystem eingebaut das für 600kg ausgelegt ist. Wir hoffen auf eine schnelle Zulassung des Rettungsgeräts, damit wir die neue Maschine auch zum Betrieb anmelden können.



Bannerschlepp

Im Oktober 2017 haben wir die Schleppzulassung für unsere 321 FAETA um Bannerschlepp ergänzt. Es können Banner mit einem Gesamtgewicht von 20kg geschleppt werden. Eine ATEC 321 FAETA ist an Circus Flick Flack verkauft worden. Hier soll sie unter anderem für Bannerschlepp eingesetzt werden, den Zirkus auf den Reisen durch Deutschland begleiten und das Unternehmen aus der Luft präsentieren. Es freut uns sehr, dass sich der sehr Flugerfahrene Besitzer von Circus Flick Flac für eine Maschine aus dem Haus ATEC entschieden hat. Nach dem wir die Vorstellung beim Flick Flack besucht haben, sind wir stolz darauf, einen kleinen Teil zu dieser tollen Vorstellung beitragen zu können.




ATEC FAETA NG

Es ist so weit, die neue ATEC FAETA NG fliegt. Der Erstflug erfolgte im September 2016.

Das Vorgänger Modell die ATEC 321 FAETA bleibt aber weiterhin im Programm, unter anderem als Schleppmaschine.

Die neue FAETA NG wird auf der diesjährigen AERO vorgestellt.

 











US-LSA

In den USA hat ATEC einen neuen Händler. Eine neue Maschine ist im Herbst 2015 an den neuen Händler geliefert worden. Das maximale Abfluggewicht für die S-LSA Klasse ist mittlerweile auf 583kg erhöht worden. Die S-LSA Maschinen sind strukturell identisch mit der UL Version.